Kerzenquartett

Buch: Kerzenquartett Kerzenquartett

Adventsgeschichte in 24 Episoden

erschienen bei BoD, Norderstedt, Oktober 2009
100 Seiten, 8,50 Euro
ISBN: 9-783839-100530

Klappentext:
Was fällt Ihnen ein, wenn Sie das Wort „Adventszeit“ hören? Denken Sie an Tannenduft und Kerzenschein, an Familienfeiern und gutes Essen? Oder auch an Stress und Hektik, an volle Geschäfte und die verzweifelte Suche nach passenden Geschenken?
In einem Mietshaus in der Stadt erleben vier Menschen eine ganz spezielle Adventszeit. Folgen Sie Kerstin und Albert, Murad und Sonja durch die Wochen vom 1. Dezember bis zum Heiligabend.
Eine Geschichte in 24 Episoden.
Ein Adventskalender zum Lesen.

Leseprobe:

14. Dezember

Irgendwann in der Nacht hatte es angefangen zu schneien. Als Sonja am Sonntagmorgen die Rollladen vor ihrem Schlafzimmerfenster hoch zog, versteckte sich der Bürgersteig unter einer Daunendecke und die Lebensbäume neben der Haustür trugen weiße Mützen. Sie klatschte in die Hände.
„Schnee! Endlich auch mal in der Stadt. Danke, Frau Holle.“
Ihr Blick ging nach oben zu den Wolken, aus denen immer noch Flocken fielen. Sie lächelte.
„Ja, schüttel du nur dein Federbett aus. Wir wollen die weiße Pracht genießen. Weißer Sonntag im Winter. Lasst und feiern und fröhlich sein. Lasst uns Kinder sein, die sich im Schnee wälzen und nicht an morgen denken.“
Sie tanzte singend durch den Raum zum Kleiderschrank, wühlte in den Fächern und holte eine schwarze Steghose und einen grün-violett gemusterten Norwegerpullover heraus. Aus einer überquellenden Schublade zerrte sie einen roten Schal und passende Handschuhe. Auf einem Perückenkopf aus Styropor saß eine grüne Pudelmütze, die sie sich über die Locken stülpte.
Im Flur schlüpfte sie in ihre Fellstiefel, steckte eine Möhre in die linke Hosentasche und den Wohnungsschlüssel in die rechte. Die Melodie von „Winterwonderland“ pfeifend lief sie aus dem Haus und in den kleinen Park auf der anderen Straßenseite. (…)