Mein Reise-Paradoxon oder -Dilemma

Wir waren ein paar Tage am Meer, an den kilometerlangen Stränden Zeelands (NL). Ich liebe es, nahe der Wasserkante zu wandern, von Buhne zu Buhne, die Wellen zu beobachten, wie sie an den Stämmen entlanglaufen und ihre Gischt die Algen daran benetzt. Ich mag es, wie meine Schritte vergängliche Spuren hinterlassen, sich mit den Spuren der anderen Spaziergänger kreuzen, die weiterlesen…

Malen auf Reisen (2)

Wie ihr im letzten Blogbeitrag sehen konntet, ist mein aktuelles Unterwegs-Mal-Equipment übersichtlich, aber immer noch kein leichtes Gepäck. Im Wohnmobil hat es bequem seinen Platz gefunden, in die Landschaft habe ich es bisher aber nicht getragen. Stattdessen habe ich die Staffelei hin und wieder auf dem Campingplatz aufgestellt, mein Papier auf die Platte aufgezogen und einfach ein bisschen mit Farbe weiterlesen…

Malen auf Reisen (1)

Seit Jahren schon steht eine Feldstaffelei zusammengefaltet in der Ecke meines Ateliers. Irgendwann gekauft, bisher nie benutzt, weil ich auf Reisen nie gemalt habe, jedenfalls nicht mit Acrylfarben. Weil ich immer dachte: Wo soll ich das alles im Wohnmobil unterbringen? Im letzten Winter hat mein Schatz mir dann eine Frage gestellt: Was genau brauchst du unterwegs? Ich habe überlegt, eine weiterlesen…

Einen Weg finden

Es ist schon eine eigenartige Zeit. Die letzten Monate waren zum Teil eine Zeit des Stillstandes, zumindest der Entschleunigung. Diese Entschleunigung des Alltags brachte für mich glücklicherweise keine existenziellen Schwierigkeiten – ein echter Luxus. Dafür brachte sie Raum für Gedanken, Gedanken über meinen kreativen Weg. Seit längerem habe ich das Gefühl, vor mich hin zu dümpeln wie ein Boot im weiterlesen…

Verbunden

Vor einer Woche erreichte mich eine E-Mail mit der Einladung, an einem Kunstprojekt in Corona-Zeiten teilzunehmen: bqunst2020 Gestartet wurde das Projekt von Dunja Landi, die in der Gemeinde Reichshof im Bereich Kultur arbeitet und die ich im letzten Jahr wegen einer Lesung unserer Autor*innen-Gruppe kennengelernt habe. Gemeinsam mit dem italienischen Künstler Vincenzo Maraglino, der seit 2019 in Deutschland lebt, hat weiterlesen…

Offenes Atelier 2019

Es ist wieder so weit, die Offenen Ateliers Oberberg 2019 stehen vor der Tür, organisiert von EngelsArt.Nach einer Pause im letzten Jahr nehme ich wieder teil und öffne mein Atelier bzw. das galerie.mobil am Sonntag,den 3. November 2019, von 11 bis 18 Uhr. Auch wenn ich etwas abseits von den Hauptrouten der Kunst-Szene im Oberbergischen lebe, wird sich hoffentlich die weiterlesen…

Weiblich – mutig – inspirierend

Ausstellung zum Internationalen Frauentag „Ich möchte eine Ausstellung machen, um Frauen zu ehren, zu ermutigen, zu inspirieren.“ Meine Künstler-Freundin Sandra Louise Kriegeskotte hatte im Herbst 2018 die Idee, ich war sofort dabei – auch wenn ich sonst eher Landschaften oder Abstaktes male. Als Ort für unser Projekt haben wir uns die Kreis- und Stadtbücherei Gummersbach ausgesucht, ein Ort, den viele weiterlesen…

“Gabriele”

Gabriele Acryl auf Leinwand, 60 x 70 cm * * * Das vierte und vorerst letzte Bild aus meiner Frauen-Serie: Hommage an die Malerin Gabriele Münter. Geboren 1877 in Berlin, gestorben 1962 in Murnau im Süden Bayerns, war sie eine bedeutende Malerin des Expressionismus. Auch sie studierte Malerei zu einer Zeit, als Frauen an der Kunstakademie nicht angenommen wurden, lernte weiterlesen…

“Astrid”

Astrid Acryl auf Leinwand, 60 x 70 cm * * * Frauen-Serie Nummer Drei. Zur Abwechslung keine Malerin sondern eine Schriftstellerin: Astrid Lindgren. Geboren 1907 im ländlichen Schweden auf einem Hof, wie er aus einer ihrer Geschichten stammen könnte. Gestorben 2002 in Stockholm. Ein langes Leben. Nach einer ihrer eigenen Aussage nach glücklichen Kindheit arbeitete sie als Volontärin bei einer weiterlesen…

“Frida”

Frida Acryl auf Leinwand, 60 x 70 cm * * * Das zweite Bild aus meiner Frauen-Serie. Diesmal als Hommage an Frida Kahlo, die mexikanische Malerin. Frida Kahlo lebte von 1907 bis 1954. Ihre Kindheit war geprägt von finanziellen Schwierigkeiten der Eltern (Revolution in Mexiko) und einer Erkrankung an Kinderlähmung. Als junge Frau überlebte sie einen schweren Unfall nur knapp weiterlesen…