Frühlings-Häkelei

Die Weihnachtsdeko ist abgeräumt, ich habe Lust auf Frühlingsfarben. Schon im letzten Herbst habe ich aus Garnresten in frischen Farben den Tischläufer gehäkelt. Nur mit festen Maschen, alle Quadrate aneinander – ihr kennt mich, ich bin arg näh-faul. Leider habe ich keine Fotos gemacht, während das Deckchen entstand. Ich habe mit einem Quadrat angefangen, 20 Luftmaschen angeschlagen und 20 Reihen weiterlesen…

Er ist’s

Winter legt sein bleiches Tuch sanft und leise auf die Wege, deckt am Bach die schmalen Stege. Eis und Schnee sind zu Besuch. Amsel wartet still, Singen ist vergangen. – Ob nicht einer Futter bringen will? Samen, ja die braucht’s! Groß ist das Verlangen!   * * * Ich denke, ihr habt die Inspiration zu diesen Zeilen erkannt, oder?  

Inselweihnachten (2)

Ein paar Tage am Meer, auf einer Insel, im Winter hat das seinen ganz eigenen Charme. Langeoog, die „lange Insel“, hat einen Ort im Westen und sonst ganz viel Landschaft. Viel Raum zum Entspannen und Entschleunigen. Wandert man am Strand entlang und nimmt dann einen der Wege über die Düne, verblüfft der Anblick: Auf der anderen Seite schaut man ebenfalls weiterlesen…

Inselweihnachten (1)

Ist das erst gut zwei Wochen her? Weihnachten liegt schon so weit zurück, gefühlt jedenfalls. Und war in diesem Jahr so ganz anders als gewohnt. Keine Geschenke kaufen, kein Essen vorbereiten, keine Besuche bei Verwandten. Zum ersten Mal überhaupt sind wir über die Weihnachtstage einfach weggefahren. Fünf Tage Meer, Nordsee, Insel: Langeoog. Als Schülerin war ich mal dort, hatte mich weiterlesen…

Von Frau zu Mann

Seit letztem Jahr haben wir ein Problem. Nicht was ihr denkt. Nichts Dramatisches. Ein Entsorgungsproblemchen. Es geht um die Müllabfuhr. Wir leben auf dem Dorf. Wir haben drei verschiedene Mülltonnen. Grün für Papier, Gelb für Kunststoffe, Grau für Restmüll. Abgeholt wird jede Sorte alle vier Wochen. Früher war es einfach: Eine Woche Gelb, eine Grün, eine Grau, eine Pause. Dann weiterlesen…

Neue Herausforderung

Wie lange ist es her, dass ich das letzte Bild gemalt habe? Es war im Sommer, ich habe bei einem Kunstprojekt in Waldbröl teilgenommen. Habe ich nicht erzählt? Wird nachgeholt, versprochen! Jetzt ist ein neues Projekt am Start. Zusammen mit einer befreundeten Künstlerin möchten wir im Frühjahr eine Ausstellung in unserer Stadtbücherei machen. Wir wollten schon länger etwas zusammen auf weiterlesen…

Schlittenglück

Ein Mensch liebt Sonne, Wärme, Licht, er schätzt den Winter folglich nicht. Mit einer Ausnahme: Es fällt der erste Schnee auf seine Welt. Schaut zu, wie sich die fetten Flocken auf jede Tannenspitze hocken, wie Wege, Wiesen erst gescheckt, dann gleichmäßig von Weiß bedeckt. Erinnert sich, wie er vor Jahren an manchem Tag zum Schlittenfahren mit Freunden hügelwärts marschiert, wenn’s weiterlesen…

Nie wieder Stapel!

(unbezahlte Buchvorstellung) Orange ist eine Signalfarbe. Kein Wunder, dass ich dieses Buch in der Bücherei entdeckt habe. Und der Titel – mit Ausrufezeichen! – klingt verlockend. Es geht um Büroorganisation, laut Untertitel „in fünf einfachen Schritten zum perfekt organisierten Schreibtisch“. Die Frau auf dem Coverfoto sitzt nicht dahinter, sondern erfreut sich an Frischluft und Sonne irgendwo draußen. Wenn’s im Büro weiterlesen…

Gegen das gar nicht so kreative Chaos

Ideen Raum geben – darüber habe ich gestern nachgedacht. Und heute ein Stück weit daran gearbeitet. Raum geben, Freiräume schaffen – das bedeutet Aufräumen und Sich-Trennen. Von vielem, was sich angesammelt hat. Was ich angesammelt habe. Wenn ich mich in meinem Arbeitszimmer umschaue, gibt es davon reichlich. Zeitschriften, die ich lange schon lesen wollte. Broschüren, die ich aufgehoben habe, weil weiterlesen…