Bücher zu Collagen

Bücher rund um Collagen (4)

Collagen – wenn wir mit unserer Materialsammlung arbeiten, dann wird jedes Bild ein Unikat.

In meinem 100-Tage-Projekt habe ich mir anfangs täglich spontan einige Teile aus Zeitschriften ausgesucht und damit gespielt. Manchmal gehörten Figuren dazu, manchmal Pflanzen, mal habe ich Text integriert, mal selbstgemachtes Collagepapier. Jedes Bild stand für sich, am nächsten Tag ging es meist um etwas komplett anderes.

Diese spielerisch-offene Herangehensweise ist eine gute Aufwärmübung. Aber irgendwann genügte mir das nicht mehr. Die Ergebnisse waren zu beliebig.

Was wäre, wenn ich versuche, in Serie zu arbeiten? Wenn ich mir ein Thema wähle oder ein bestimmtes Material oder eine bestimmte Technik? Und damit dann eine ganze Gruppe von Collagen erstelle?

Passende Anregungen finden sich in dem Buch, das erst seit kurzem in meinem Regal steht.

Bücher zu Collagen

Bev Speight: Project: Collage

Erschienen 2019 bei Ilex (London). Englische Ausgabe.

Noch ein Buch über Collagen, aber wieder ein anderer Blick auf diesen Bereich.

Jedes der 50 Projekte hat einen anderen Schwerpunkt. Mal stehen gerissene Papierstücke im Vordergrund, mal leerer Raum durch Auslassen. Mal werden Elemente gespiegelt, verzerrt, verdreht oder wiederholt. Steht bei der einen Collage die graphische Verwendung von Text im Zentrum, sind es bei einer anderen zusammengesetzte Figuren.

Bücher zu Collagen

Die Projekte sind in 18 Bereiche gruppiert, zu denen es jeweils eine kurze Einführung gibt, bevor an Beispielen die einzelnen Techniken Schritt für Schritt gezeigt werden.

Bücher zu Collagen

In diesem Buch werden die gefundenen Collageelemente für einige Projekte kopiert, um sie in einem Bild mehrfach verwenden zu können. Dabei werden sowohl Schwarz-Weiß-Kopien als auch häufig Farbkopien verwendet. Dadurch öffnet sich ein neues Feld an Möglichkeiten für Bildkompositionen.

Für mich liefert “Project: Collage” viele Anregungen, gerade auch für serielles Arbeiten.


Books about collages (4)

Collages – when we work with our collection of materials, each picture becomes unique.

In the beginning of my 100-day project, I spontaneously chose a few parts from magazines every day and played with them. Sometimes figures were part of it, sometimes plants, sometimes I integrated text, sometimes self-made collage paper. Each picture stood for itself, the next day it was usually about something completely different.

This playful, open approach is a good warm-up exercise. But at some point that wasn’t enough for me anymore. The results were too random.

What if I try to work in series? If I choose a topic or a certain material or a certain technique? And then create a whole group of collages with it?

Suitable suggestions can be found in the book, which has only recently been on my shelf.

Bücher zu Collagen

Bev Speight: Project: Collage

Published by Ilex (London) in 2019. English version.

Another book about collages, but another look at this area.

Each of the 50 projects has a different focus. Sometimes torn pieces of paper are in the foreground, sometimes empty space due to omissions. Sometimes elements are mirrored, distorted, twisted or repeated. In one collage the graphic use of text is in the center, in another it is composite figures.

Bücher zu Collagen

The projects are grouped into 18 topics, each of which has a brief introduction before the individual techniques are shown step by step using examples.

Bücher zu Collagen

In this book, the found collage elements are copied for some projects in order to be able to use them several times in one picture. Both black and white copies and often color copies are used. This opens up a new field of possibilities for image compositions.

For me, “Project: Collage” provides a lot of inspiration, especially for serial work.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.