Bücher zu Collagen

Bücher rund um Collagen (3)

Die Neugier des Kindes lebendig halten, auf kreative Entdeckungsreise gehen, den Prozess des Schaffens genießen – klingt das nicht herrlich?

Doch wie oft bremsen wir uns selber aus, weil uns die spielerische Leichtigkeit des Kindseins im Alltag verloren gegangen ist.

Wir haben gelernt, dass wir unsere Zeit “sinnvoll” verwenden sollen. Wenn wir etwas tun, dann muss am Ende ein vorzeigbares Ergebnis dabei herauskommen. Und diese Ergebnis-Orientierung hält uns davon ab, unsere Komfortzone zu verlassen und Neues zu probieren.

Denn wenn wir uns auf unbekannte Wege begeben, müssen wir damit rechnen, auch mal in eine Sackgasse zu geraten oder uns zu verirren. Aber nur so lernen wir Landschaften und Orte kennen, die wir auf den sicheren Straßen unserer Gewohnheiten nie gefunden hätten.

Geht man diese Entdeckungsreisen systematisch an, ergibt sich nach und nach eine Art Landkarte der Möglichkeiten.

Solche systematischen Entdeckungsreisen bieten die verschiedenen “Lab”-Bücher aus der Edition Fischer, heute also dieses “Laboratorium”:

Bücher zu Collagen

Bee Shay: Collagen-Lab

Erschienen 2014 in der Edition Fischer (Igling)

Im Untertitel ist die Rede von einem “Laboratorium für experimentierfreudige Mixed-Media-Künstler” (sorry, damals wurde noch nicht gegendert).

Laboratorium, das klingt wissenschaftlich und systematisch. Und systematisch ist das Buch auch aufgebaut. – Unser innerer Kritiker sollte zufrieden sein. – Die zwölf Kapitel beschäftigen sich mit Themen wie Strukturen, Farbe, Oberflächengestaltung, Linie und Fläche, Bildmotiven und Komposition. Jedes Kapitel enthält vier oder fünf “Kurse”, in denen unterschiedliche Aspekte des jeweiligen Themas bearbeitet werden. Neben dem benötigten Material gibt es eine Anleitung für die einzelnen Arbeitsschritte, Beispiele zum Spielen und Experimentieren und einen Gedankenanstoß, um sich mit dem Geschaffenen auseinanderzusetzen.

Bücher zu Collagen

Das klingt ein bisschen “ernsthaft”, ist aber sehr lebendig gemacht und mit vielen Illustrationen abwechslungsreich gestaltet.

Außerdem muss ich das Buch nicht von vorne bis hinten der Reihe nach durcharbeiten, sondern kann mir einzelne Themen herauspicken, die mich gerade interessieren.

Bücher zu Collagen

Ich gestehe, ich liebe diese “Lab”-Bücher, habe insgesamt fünf davon zu unterschiedlichen Bereichen, eingeschlossen der Fotografie. Immer wieder inspirierend!


Books about collages (3)

Keeping the child’s curiosity alive, going on a creative journey of discovery, enjoying the process of creation – doesn’t that sound wonderful?

But how often do we slow ourselves down because we have lost the playful lightness of being a child in everyday life.

We have learned that we should use our time “wisely”. When we do something, the outcome has to be a presentable result. And this result orientation keeps us from leaving our comfort zone and trying new things.

Because when we go down unknown paths, we have to expect to get stuck in a dead end or to get lost. But that’s the only way we get to know landscapes and places that we would never have found on the safe roads of our habits.

If you approach these voyages of discovery systematically, a kind of map of possibilities gradually emerges.

Such systematic voyages of discovery are offered by the various “Lab” books from Edition Fischer, today this “Laboratory”:

Bücher zu Collagen

Bee Shay: Collage Lab

Published in 2014 in Edition Fischer (Igling) (German version)

The subtitle talks about a “laboratory for mixed media artists who are keen to experiment”.

Laboratory, that sounds scientific and systematic. And the book is structured systematically. – Our inner critic should be satisfied. – The twelve chapters deal with topics such as structures, color, surface design, line and area, image motifs and composition. Each chapter contains four or five “courses” that cover different aspects of the topic. In addition to the required material, there are instructions for the individual work steps, examples for playing and experimenting and food for thought to deal with what has been created.

Bücher zu Collagen

That sounds a bit “serious”, but it is made very lively and varied with many illustrations.

In addition, I don’t have to work through the book from cover to cover in order, but can pick out individual topics that interest me at the moment.

Bücher zu Collagen

I confess I love these “Lab” books, have a total of five of them on different subjects including photography. Always inspiring!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.