100-Tage-Projekt "Collage"

100-Tage-Projekt “Collage”: Zwei Bilder verschränken

“Wird es nicht langweilig, jeden Tag das Gleiche zu machen?”, hat mich eine Freundin gefragt und meinte damit mein 100-Tage-Projekt “Collage”.

Nein, denn jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken.

Während ich mit Papierschnipseln spiele, Motive aus Zeitschriften ausschneide oder Stücke von selbstgemachtem Collagepapier abreiße und alles auf weißem Papier herumschiebe, kommen mir immer wieder Ideen, was ich ausprobieren könnte.

Zum Beispiel, was dabei herauskommt, wenn man zwei Bilder in Streifen schneidet und miteinander kombiniert. Im Video könnt ihr mir dabei über die Schulter schauen.

Bei solchen Experimenten kommen natürlich keine “fertigen Bilder” heraus, aber das ist ja auch nicht beabsichtigt. Die Erfahrungen, die ich dabei mache, können aber später in andere Arbeiten einfließen. Und darum geht es ja, oder?


100-Day-Project “Collage” Entangling two images

“Doesn’t it get boring doing the same thing every day?” a friend asked me, referring to my 100-day collage project.

No, because every day there is something new to discover.

While playing with scraps of paper, cutting out motifs from magazines or tearing off pieces of homemade collage paper and moving everything around on white paper, I keep coming up with ideas of what to try.

For example, what happens when you cut two images into strips and combine them. In the video above you can look over my shoulder.

Of course, such experiments don’t produce “finished pictures”, but that’s not the intention. However, the experiences I gain from this can flow into other work later on. And that’s what it’s about, isn’t it?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.