Sehnsucht nach Meer: Die erste Serie ist fertig

Nach und nach habe ich alle zehn Blätter meiner ersten Serie zur „Sehnsucht nach Meer“ fertiggestellt. Für euch habe ich sie schon mal virtuell gerahmt. Wenn die Originale mit Passepartout in ihren Rahmen stecken, werden sie im galerie.mobil hängen. Bisher haben Sie keine Titel, ich denke noch darüber nach. Ihr könntet mir helfen, wenn ihr mir in den Kommentaren schreibt, weiterlesen…

Sehnsucht nach Meer: Erste Versuche auf Papier (3)

Heute möchte ich euch das nächste Stadium der zehn kleinen Bilder zeigen. Bisher arbeite ich an allen parallel, reichere die Blätter weiter mit Farbe und Struktur an, bevor ich beginne, die einzelnen Bilder zu klären. Nachdem bisher nur Blauschwarz und Grün sowie Bleistiftspuren auf dem Papier zu finden sind, möchte ich als nächstes warme Farbtöne ergänzen. Ich arbeite mit einer weiterlesen…

Sehnsucht nach Meer: Erste Versuche auf Papier (2)

Fließende Farbe lässt sich nicht kontrollieren, ein wenig steuern vielleicht, aber das Ergebnis ist nicht vorhersagbar. Spannend, oder? Ein Bild mit fließender Farbe zu beginnen hat etwas zu tun mit Loslassen, Kontrolle abgeben, ein Stück weit wenigstens. Ich mag das. Vielleicht gerade, weil ich nur schwer delegieren kann, weil ich sonst gerne genau weiß, was auf mich zukommt. Die ersten weiterlesen…

Sehnsucht nach Meer: Erste Versuche auf Papier (1)

Nachdem ich letztens im Skizzenbuch ein wenig mit Farbe und Collage gespielt habe, geht es jetzt im kleinen Format auf losen Blättern weiter. Ich habe größere Bögen stabiles Aquarellpapier in Blätter von etwa 20 x 30 cm geteilt und diese mit Kreppband rundum abgeklebt. Die freie Fläche beträgt bei allen 15 x 25 cm. (Ein Seitenverhältnis von 3 : 5 weiterlesen…

Sehnsucht nach Meer: Arbeit im Skizzenbuch

Um mich auf das Meer einzustimmen, habe ich in meinem Concertina Sketchbook, dem Zieharmonika-Skizzenbuch, gearbeitet. Ich habe über mehrere Seiten durchgehend Farbe verteilt, habe gekleckst und gekritzelt und selbst gemachtes Collagepapier aufgeklebt. Außer Schwarz und Weiß verwende ich nur Phtaloblau und Gelb (um Grüntöne zu mischen), dazu noch eine orangefarbene Ölpastellkreide für kleine Komplementär-Elemente. In diesem Video könnt ihr mit weiterlesen…

Was kommt nach dem 100-Tage-Projekt?

Der Mai hat begonnen und ich sehe immer noch Tag für Tag aus dem Fenster auf die grüner werdenden Hügel gegenüber. Darüber ein Himmel, der mal blau mal grau ist, aber immer beschränkt wird von der hoch im Bild angesiedelten Baumreihe, die die Wiesen abschließt. Mir fehlt die Weite, die Möglichkeit bis zu einem fernen, tief liegenden Horizont zu schauen weiterlesen…