Sehnsucht nach Meer: Arbeit im Skizzenbuch

Um mich auf das Meer einzustimmen, habe ich in meinem Concertina Sketchbook, dem Zieharmonika-Skizzenbuch, gearbeitet.

Ich habe über mehrere Seiten durchgehend Farbe verteilt, habe gekleckst und gekritzelt und selbst gemachtes Collagepapier aufgeklebt. Außer Schwarz und Weiß verwende ich nur Phtaloblau und Gelb (um Grüntöne zu mischen), dazu noch eine orangefarbene Ölpastellkreide für kleine Komplementär-Elemente.

In diesem Video könnt ihr mit mir den Weg gehen, den die Seiten im Skizzenbuch genommen haben. Ich habe zeitlich stark gestrafft, um euch den Leerlauf zwischendrin zu ersparen, wenn ich nach Material geschaut habe oder überlegen musste, was ich als nächstes machen möchte.

Die Arbeit im Skizzenbuch hilft mir zu erkennen, welche Elemente ich für meine Bilder nutzen möchte, um Meeresstimmungen zu erzeugen. Ich kann dort neue Materialien und Techniken ausprobieren, kann mit den Farben spielen und sehen, was für mich funktioniert und was nicht.

Da die Seiten im Skizzenbuch ein Format von ungefähr DIN-A5 haben, wird es eine Herausforderung, auf deutlich größere Formate zu gehen. Auch wenn es mich reizt, als nächstes an der Staffelei vor einer großen Leinwand zu stehen, werde ich mich langsam auf Papier an mehr Fläche herantasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.