Zurück zu den Aquarellfarben

Nach langer Zeit habe ich mal wieder die Aquarellfarben ausgepackt, zusammen mit einem wasserfesten Fineliner.

Urban Sketching war einer der Beiträge beim Sketchbook Revival 2021, das seit letztem Donnerstag läuft und bei dem ganz unterschiedliche Künstler*innen ihre Herangehensweisen an kreatives Arbeiten demonstrieren.

Als ich sah, wie Shari Blaukopf eine Vignette mit einem Hauseingang in der Provence gestaltete, juckte es mich gleich in den Fingern. Zuerst locker zeichnen, dann mit den Aquarellfarben ausarbeiten, dafür habe ich mir in den letzten drei Tagen neben meinem 100-Tage-Projekt (und dem üblichen Alltagskram) etwas Zeit genommen.

Motiv aus Navacelles (F)

Der erste Versuch: Ein Brunnen im Dorf Navacelles in Südfrankreich.

Der zweite Versuch war die Hausfront in Aubenas (F), die ihr ganz oben seht.

Motiv in Avallon (F)

Und der dritte heute wieder ein Detail einer Häuserfront in Avallon (F).

Die Fotos, nach denen ich hier gearbeitet habe, stammen alle aus dem letzten Sommerurlaub.

Ich merke, dass ich aus der Übung bin, was die Aquarellfarben angeht, aber es macht Spaß und ich denke, ich werde dranbleiben. Denn wie immer, wenn es um den Umgang mit Material und Technik geht: regelmäßiges Üben hilft ungemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.