Etwas zum Hören und etwas zum Mitmachen

Heute möchte ich ein bisschen (unbezahlte) Werbung machen, einerseits für einen Podcast, andererseits für einen kostenlosen Workshop. Denn beide haben mich auf meinem kreativen Weg ein großes Stück weitergebracht.

Rund um den Alltag als Künstlerin

Die beiden englischen Künstlerinnen Louise Fletcher und Alice Sheridan machen seit inzwischen 122 Folgen einen wöchentlichen Podcast namens „ArtJuice“. Sie haben das gemeinsame Projekt gestartet, um Einblicke in ihren Alltag als Vollzeit-Künstlerinnen zu geben. Der eben nicht nur aus Mal-Sessions im Atelier besteht, sondern viele andere Arbeiten rund um die Kunst enthält. Unter anderem die Pflege von Website und Social Media Accounts, das Marketing für Bilder, Workshops und Kursangebote und vieles mehr. Sie diskutieren ganz unterschiedliche Fragen – auch von Zuhörer*innen – oder führen Interviews mit anderen Künstler*innen. Ein spannendes Programm, das immer wieder neue Aspekte beleuchtet, und das mit viel Humor.

Den Podcast findet man überall, wo es Podcasts eben gibt. Und es lohnt sich, auch die älteren Folgen anzuhören, denn viele Themen sind zeitlos interessant.

Find Your Joy“ – ein kostenloser Workshop von Louise Fletcher

Seit mehreren Jahren gibt Louise Fletcher diesen Online-Workshop mit Unterrichts-Videos und Live-Sessions. Jedes Jahr aktualisiert, leitet sie an zu Übungen, die uns anregen, neue künstlerische Mittel zu erforschen. Zentral ist dabei die Frage, was genau uns Freude bereitet. Jede von uns hat ihre individuelle Ausdrucksweise – nicht nur beim Malen, sondern auch in dem, was wir z.B. an Farben um uns herum mögen, welche Art von Kleidung wir tragen etc.

Letztes Jahr habe ich diesen einwöchigen Workshop mitgemacht und viel für meine Arbeit gelernt. In diesem Jahr werde ich es nochmal tun, weil ich voraussichtlich weitere Aspekte entdecken werde, die ich beim ersten Mal nicht wahrgenommen habe.

Der Workshop startet am 3. Juni 2021, Anmeldungen sind noch möglich, z.B. hier: Find Your Joy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.