5. Dezember

5. Dezember

“Ich kann nicht gut zeichnen.” – Das habe ich früher immer gesagt. Eine grobe Skizze, kein Problem. Aber eine detaillierte Zeichnung, zum Beispiel von einem Haus, einem Baum oder gar einer Figur, einem Gesicht, das war nie meine Welt und ist es auch heute noch nicht. Vielleicht, weil ich zu ungeduldig bin. Vielleicht, weil ich die Ansprüche an eine gute Zeichnung zu hoch gesetzt habe, sie nicht erfüllen konnte (oder wollte).

Auch für Paul Klee ist Zeichnen eine Kunst. Aber ich habe das Gefühl, dass er mir zuzwinkert, wenn er davon spricht “Striche spazieren zu führen”. Das klingt so locker und leicht, so wenig ernsthaft. Das klingt nach Entspannung und Freizeit. Und das klingt, als könnte auch ich Spaß haben an dieser Art des Zeichnens.

Ich habe vor vielen Jahren in Berlin eine Klee-Ausstellung gesehen, mit einem breiten Spektrum an Arbeiten. Dabei oft kindliche Zeichnungen, witzige Figuren, ein Spiel mit Linien und Mustern.

Als ich jetzt für den Adventskalender dieses Zitat gefunden habe, musste ich wieder daran denken. Und nehme es als Aufforderung, diese “Spazier-Kunst” auszuprobieren und zu üben. Wer weiß, vielleicht ist es gar nicht so anstrengend, wie ich immer dachte.


5. Dezember

“I am not good at drawing.” – I always said that before. A rough sketch, no problem. But a detailed drawing, for example of a house, a tree or even a figure, a face, that was never my world and it still isn’t today. Maybe because I’m too impatient. Maybe because I set the standards for a good drawing too high, couldn’t (or didn’t want to) meet them.

For Paul Klee too, drawing is an art. But I have the feeling that he winks at me when he says “taking lines for a walk”. That sounds so relaxed and easy, so little serious. That sounds like relaxation and leisure. And that sounds like I, too, can enjoy this kind of drawing.

Many years ago I saw a Klee exhibition in Berlin with a wide range of works. Often childlike drawings, funny figures, a game with lines and patterns.

When I found this quote for the advent calendar, I had to think about it again. And take it as an invitation to try out and practice this “walking-art”. Who knows, maybe it’s not as stressful as I always thought.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.