Arbeit an der Mal-Wand

Erste Arbeit an der neuen Mal-Wand

Sechs Keilrahmen im Format 30 x 30 cm hängen an meiner neuen Mal-Wand auf der Staffelei. Sechs Leinwände, die schon eine längere Geschichte haben, in der auf ihnen gemalt, gekritzelt, collagiert, experimentiert wurde.

Jetzt möchte ich diese Geschichte zu Ende bringen, wenn es möglich ist. Entstehen soll eine Serie von winterlich anmutenden Bildern in hellen, kühlen Farben.

Ich arbeite wieder mit einer reduzierten Palette aus drei Farben, Schwarz und Weiß. Im Video könnt ihr mir dabei über die Schulter schauen.

Weil die Leinwände schon voller Farben, Strukturen, Mustern waren, konnte ich einfach auf das reagieren, was da war. Das machte den Einstieg sehr entspannt.

Wie geht es euch nach einer Mal-Pause? Fällt es euch leicht, wieder anzufangen? Startet ihr gleich mit einem konkreten Projekt oder müsst ihr euch erstmal wieder “warm-malen”?


First work on the new painting wall

Six stretcher frames in the format 30 x 30 cm are hanging on my new painting wall on the easel. Six canvases that have a long history in which I painted, scribbled, collaged and experimented on them.

Now I want to finish this story if it can. The aim is to create a series of winter-like images in bright, cool colors.

I am working again with a reduced palette of three colors, black and white. In the video you can look over my shoulder.

Because the canvases were already full of colors, structures, patterns, I could simply react to what was there. That made it very easy to get started.

How are you after a break from painting? Is it easy for you to get on again? Do you start right away with a specific project or do you have to “warm up” yourself first?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.