Zeit für Rückblick und Vorausschau

Der Dezember ist der Monat der Rückblicke. Das vergangene Jahr lässt man Revue passieren, der Blickwinkel variiert, die Tonart ebenfalls. Ich gestehe, im Fernsehen schaue ich mir diese Sendungen normalerweise nicht an. Und ich will euch jetzt und hier auch nicht mit einem eigenen Rückblick auf die Nerven gehen. Aber ich möchte mir ein paar Gedanken über das Zurück- und weiterlesen…

Unmöglich? Na und?

Ihr kennt das sicher auch: Ihr träumt von etwas und ruft euch gleich wieder zur Ordnung mit den Worten „Das ist unmöglich.“ oder „Das wird sowieso nichts.“ oder „Vergiss es, du bist völlig realitätsfremd.“ Und dann kehrt ihr seufzend zurück zu „business as usual“. Aber warum? Warum nicht versuchen, den Traum zu einer Möglichkeit und dann sogar Wirklichkeit werden zu weiterlesen…

Einen Weg finden

Es ist schon eine eigenartige Zeit. Die letzten Monate waren zum Teil eine Zeit des Stillstandes, zumindest der Entschleunigung. Diese Entschleunigung des Alltags brachte für mich glücklicherweise keine existenziellen Schwierigkeiten – ein echter Luxus. Dafür brachte sie Raum für Gedanken, Gedanken über meinen kreativen Weg. Seit längerem habe ich das Gefühl, vor mich hin zu dümpeln wie ein Boot im weiterlesen…

Darf ich mich überhaupt “Künstlerin” nennen?

Ich habe das nicht studiert, ich mache das nicht zum Broterwerb, also dachte ich lange Zeit, diese Bezeichnung stünde mir nicht zu. Wenn ich früher nach der Malerei gefragt wurde, habe ich mich in Umschreibungen gerettet und mich regelrecht entschuldigt: Ja, ich male. Ich male schon lange, aber ich habe das nicht gelernt. Warum eigentlich so verschämt? Vielleicht liegt es weiterlesen…