7. Dezember

7. Dezember

Nicht schlecht, von Ella Fitzgerald den Rücken gestärkt zu bekommen, oder? Einer Frau, die sich hochgekämpft hat in einer von Rassentrennung und Diskriminierung geprägten Gesellschaft, die ihre Leidenschaft für die Musik gelebt hat.

Für mich stecken in diesem Zitat mehrere Aspekte.

Einerseits geht es um Durchhaltevermögen, darum, sich nicht entmutigen zu lassen, wenn sich uns etwas in den Weg stellt.

Andererseits geht es um den Weg selbst, seine Richtung. Wegweiser sind Liebe und Inspiration, denen wir trauen sollen.

Das bedeutet für mich, dass wir in uns hineinhorchen und erforschen müssen, was uns wirklich wichtig ist. Was uns Freude bereitet und uns anregt, zeigt uns, wohin unsere kreative Reise uns führen kann.

Nicht das, was “man tut” oder “wie man etwas macht”, ist entscheidend, sondern ob wir das, was wir tun, lieben. Und wenn wir etwas gerne tun, wenn es uns etwas bedeutet, dann haben wir auch die Beharrlichkeit, unseren Weg weiterzugehen.


7. Dezember

Not bad to have Ella Fitzgerald strengthen our back, right? A woman who struggled her way up in a racial segregation and discrimination society, who lived her passion for music.

For me there are several aspects to this quote.

On the one hand, it’s about perseverance, about not getting discouraged when something gets in our way.

On the other hand, it’s about the path itself, its direction. Signposts are love and inspiration that we should trust.

For me that means that we have to listen inside and explore what is really important to us. What gives us joy and stimulates us, shows us where our creative journey can lead us.

It is not what “people do” or “how people do something” that matters, but whether we love what we do. And if we enjoy doing something, if it means something to us, then we also have the persistence to continue on our way.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.