Darf ich mich überhaupt “Künstlerin” nennen?

Ich habe das nicht studiert, ich mache das nicht zum Broterwerb, also dachte ich lange Zeit, diese Bezeichnung stünde mir nicht zu. Wenn ich früher nach der Malerei gefragt wurde, habe ich mich in Umschreibungen gerettet und mich regelrecht entschuldigt: Ja, ich male. Ich male schon lange, aber ich habe das nicht gelernt. Warum eigentlich so verschämt? Vielleicht liegt es weiterlesen…

Auf ein kreatives Jahr 2020

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr voller spannender Erlebnisse, guter Begegnungen und erfüllender Tätigkeiten. Der 1. Januar ist schon ein spezieller Tag. Eigentlich könnte man jeden Tag als den ersten eines neuen Jahres ansehen, könnte neu starten mit Plänen und Projekten, könnte Veränderungen anschieben. Vielleicht ist das am 1. Januar trotzdem anders, weil man eine andere Jahreszahl hinter Tag weiterlesen…

Black wird Beautiful – hoffe ich

Auf meinen Nadeln seit kurzem ein neuer Pullover, dieses Mal in Schwarz. Gestrickt wird vom Halsausschnitt nach unten, Anleitung habe ich – wie üblich – keine. Ist also mal wieder eine Eigenkreation, die während der Arbeit daran entsteht. Angefangen habe ich mit 136 M, angeschlagen mit Nadelstärke 4, ein paar Runden Bündchen in einer Art Würfelmuster (2 re, 2 li, weiterlesen…