Zitat Kurt Vonnegut

Kunst lässt die Seele wachsen – Zitat von Kurt Vonnegut

Wie oft haben wir Hemmungen, wenn es darum geht zu malen, zu schreiben, Musik zu machen. Unsere Begründung: Wir können nicht zeichnen, wissen nichts zu erzählen, haben kein Gefühl für Rhythmus oder Töne. Aber ist das wirklich ein Grund, etwas nicht zu tun?

Abgesehen davon, dass wir vieles lernen können, wenn wir uns damit beschäftigen, stelle ich mir die Frage: Warum soll man nur etwas machen, das man kann? Viel wichtiger ist doch, etwas mit Freude zu tun – unabhängig vom Ergebnis.

Aber in unserer Gesellschaft werden wir dazu erzogen, auf das Ergebnis zu schauen. Wenn kein vorzeigbares “Produkt” dabei herauskommt, war die Zeit nutzlos verbracht, war verschwendet.

Was für ein Unfug!

Zeit, die man mit etwas verbringt, das einem Freude bereitet, ist nie verschwendet.

Wieder mal hilft ein Blick auf Kinder.

Wenn sie mit Stift und Papier am Tisch sitzen, versinken sie in ihrem Tun. Sie kritzeln, klecksen und haben Spaß dabei. Sie lernen, sie entwickeln sich – ihre Seele wächst.

Wenn wir also eine Begründung brauchen, “Kunst auszuüben”, ist das eine gute, eine sehr gute Begründung.

Kunst kann ein Motor sein, um zu wachsen und uns weiterzuentwickeln. Und dafür spielt es keine Rolle, ob sie in den Augen anderer (oder auch in unseren eigenen) gut oder schlecht ist. Für Kinder ist das kein Kriterium und für uns sollte es das auch nicht sein.

Lassen wir uns also auf das kreative Spiel ein, genießen wir es und schauen, was es mit uns macht.


Art lets the soul grow – quote from Kurt Vonnegut

Zitat Kurt Vonnegut

How often do we have inhibitions when it comes to painting, writing, making music. Our reasoning: we can’t draw, don’t know how to tell a story, have no feeling for rhythm or tones. But is that really a reason not to do something?

Apart from the fact that we can learn a lot if we deal with it, I ask myself the question: Why should one only do something that one can do? It is much more important to do something with joy – regardless of the result.

But in our society we are brought up to look at the result. If no presentable “product” comes out of it, the time was uselessly spent, wasted.

What nonsense!

Time spent doing something that brings you joy is never wasted.

Again, a look at children helps.

When they sit at the table with pen and paper, they immerse themselves in their activities. They scribble, dab and have fun doing it. They learn, they develop – their souls grow.

So if we need a justification for “doing art,” that’s a good, very good justification.

Art can be an engine to grow and develop us. And it doesn’t matter if it’s good or bad in the eyes of others (or even in our own). This is not a criterion for children and it should not be for us either.

So let’s get involved in the creative play, let’s enjoy it and see what it does to us.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.